Rufen Sie uns an! +49 4471 88 20 80

EU-Weizen CBOT - aktuelle Weizenpreise für EU - Weizen | NEU CBOT EU-WEIZEN | EU-WEIZENCHART

EU-Weizen

Wussten Sie schon?
Mit unserer neuen Plattform leiten wir Sie Schritt für Schritt durch die Risikoabsicherung.
Aktuelle Berichte
25 Apr
Weizen: Schnäppchenkäufe sorgen für Auftrieb

An der CBoT ging es am Dienstag mit einem deutlichen Plus nach oben. Der Frontmonat kletterte auf

25 Apr
Ölsaaten: Frontmonat rutscht unter 340-Euro-Marke

Für den Raps ging es nun doch weiter abwärts. Die 340-Euro-Marke hielt nicht und mit 339 EUR/t

25 Apr
Mais: Einfluss vom Weizenmarkt stützt

Die gute Stimmung am Weizenmarkt ließ auch die Maiskurse in Chicago mit einem leichten Gewinn

24 Apr
Schweine: ISN etwas schwächer

Zunächst eine Korrektur: Gestern berichteten wir über einen Abstand von +8 Cent zwischen VEZG und

24 Apr
Kartoffeln: Verarbeitung in NL geringer

Bei den Kartoffeln tat sich an der Börse in Leipzig heute nicht viel. Der scheidende Frontmonat

24 Apr
Weizen: US-Wetter immer noch im Fokus

US-Weizen rutschte zum Wochenstart auf den tiefsten Punkt seit ca. drei Wochen. Die Kursentwicklung

Kontraktspezifikation: EU-Weizen CBOT / EU-Wheat

EU-Weizen-Futures

Kontrakteinheit 50 metrische Tonnen
Preisangabe
Euro und Eurocent je metrische Tonne
Handelszeiten Montag–Freitag, 10:30–18:35 Uhr MEZ
Mindestpreisfluktuation 25 Eurocent je Tonne (12,50 € je Kontrakt)
Produktcode CME Globex: WEU
CME ClearPort: WEU
Clearing: WEU
Liefermonate September (U), Dezember (Z), März (H), Mai (K)
Letzter Handelstag Letzter Werktag vor dem 15. Kalendertag des Liefermonats
Erster Liefertag Erster Werktag des Liefermonats
Zugelassene Handelstypen Futures, Exchange for Related Positions (EFRP), Blocks
Handelsalgorithmus FIFO
Margen In Euro
Preisbasis Lieferbasis Rouen
Kostenlose Bulk-Lieferung auf das Transportmittel des Käufers (LKW, Frachtschiff) von einem durch
die Börse geprüften Lagerhaus innerhalb der wichtigsten Weizenanbauregionen Nordfrankreichs.
Abweichungen je Lagerort, basierend auf den Transportkosten (LKW, Frachtschiff) vom jeweiligen
Lagerhaus zum Hafen von Rouen.
Qualitätsvorgaben Spezifisches Gewicht: Minimum 74 kg/hl
Protein: mind. 10,5 %, Trockenmasse
Fallzahl (Hagberg): mind. 170 Sekunden
Feuchtigkeit: Basis 15 %
Bruchkörner: Basis 4 %
Auswuchs: Basis 2 %
Fremdstoffe: Basis 2 %
Lieferinstrument Einlagerugszertifikat
Laufzeit des
Einlagerungszertifikats
Das Einlagerungszertifikat gilt ab Ausstellungsdatum, entweder bis es nach effektiver bzw. alternativer Lieferung storniert wird oder bis es das Verfallsdatum (3 Jahre) erreicht.
Benachrichtigung seitens des Käufers Der Verkäufer hat den Weizen im Lagerhaus auf Abruf durch den Käufer verladefertig bereitzuhalten,
vorausgesetzt dieser gewährt ihm 8 (LKW) bzw. 12 Werktage (Frachtschiff) Vorlauf. Die Verladung
erfolgt auf First-in-first-out-Basis.
Verwaltungsgebühren für
Zertifikate
Maximale Gebührensätze: 0,065 € je Tonne und Tag von Mitte September bis Mitte Juni, ansonsten
0,13 € je Tonne und Tag.

EU-Weizen-Optionen

Kontrakteinheit Ein EU-Weizen-Futures-Kontrakt (eines spezifizierten Monats) über 50 metrische Tonnen
Preisangabe Euro und Eurocent je metrische Tonne
Handelszeiten Montag–Freitag, 10:30–18:35 Uhr MEZ
Mindestpreisfluktuation 25 Eurocent je Tonne (12,50 € je Kontrakt)
Staffelung Ausübungspreis Beim Trading von Put- und Call-Optionen hat der Ausübungspreis ganzzahlige Vielfache von 1€ und 2 € je Tonne zu betragen.
Produktcode CME Globex: WEO
CME ClearPort: WEO
Clearing: WEO
Liefermonate September (U), Dezember (Z), März (H), Mai (K)
Letzter Handelstag Der letzte Freitag (mindestens zwei Werktage vorm letzten Werktag) des dem Ablaufmonat der Option vorangehenden Kalendermonats. Ist dieser Freitag kein Werktag, ist der letztmögliche Handelstag der letzte Werktag vor diesem Freitag.
Ausübung Der Käufer einer Futures-Option kann diese an jedem beliebigen Werktag vor Ablauf ausüben, indem er das Clearing House benachrichtigt. Optionsausübung bezieht sich auf eine zugrunde liegende Futures-Marktposition. Optionen, die am letzten Handelstag im Geld sind, werden automatisch ausgeübt.
Zugelassene Handelstypen Optionen (Globex, Open Outcry), Exchange of Options (EOOs)
Ablauf Nicht ausgeübte EU Weizen Optionen verfallen am letzten Handelstag.
Optionsausübung Amerikanische Optionen

Weitere Informationen unter www.cmegroup.com/euwheat

 

Basiswissen EU-Weizen / EU-Wheat
Weizen

Europäische Union (EU)Weizen, Futures und Optionen

EFFEKTIVE UND EFFIZIENTE RISK-MANAGEMENTLÖSUNGEN FÜR TEILNEHMER AM EUROPÄISCHEN WEIZENMARKT

Der effektiv gelieferte, auf Euro lautende EU-Weizen-Futures-Kontrakt ist eine natürliche Ergänzung
der beim Chicago Board of Trade (CBOT) gelisteten Soft Red Winter (SRW) und Hard Red Winter
(HRW) Weizen-Futures-Kontrakte. Diese auf einem Marktplatz verfügbaren Produkte repräsentieren
einige der bedeutendsten Weizenmärkte der Welt. Marktteilnehmer, die Wege suchen, um die
mit der Produktion, Lagerung, Vermarktung und Verarbeitung sowie dem Handel von EU-Weizen
einhergehenden Risiken zu managen, können jetzt auf eine beim langjährigen globalen Marktführer
für Weizenderivate gelistete Alternative zugreifen und profitieren dabei von der finanziellen Integrität
von CME Clearing. EU-Weizen-Futures und - Optionen werden auf CME Globex im elektronischen
Handel verfügbar sein, Optionen zudem auch in Chicago im Parketthandel.

Damit tritt der EU-Weizen / CME GROUP in direkte Wettbewerb zum Milling Wheat No. 2 / EURONEXT (Weizen Matif)

EU-Weizen-Futures-Kontrakte


WeizenDie Basis des EU-Weizen-Futures-Kontrakts bildet sein robuster Liefermechanismus mit Rouen als Referenzpreismarkt und Lieferpunkten in wichtigen weizenproduzierenden Regionen. Da Weizen hierbei über ein Einlagerungszertifikat gehalten werden kann, fördert der Kontrakt eine Terminpreiskurve wie man sie auch in den Weizen-Futures-Märkten CBOT, SRW und HRW beobachten kann. Das gestattet es EU-Weizen-Futures, durch Zeit, höhere Konvergenz und letztlich auch wertvolle Funktionen für das Management von Preisrisiken den zugrundeliegenden Kassamarkt effektiv abzubilden.

 

 

Features und Vorteile

  • Klare, einheitliche Liefervorgaben und Spezifikationen für alle Beteiligten
  • Eindeutige Qualitätsspezifikationen reflektieren den Großteil der zugrundeliegenden Weizenernte
  • Eine größere Auswahl an Kontraktlieferpunkten bei geprüften Anbietern und Lagerhäusern
  • Lieferung durch geprüfte Lagerhäuser über elektronische Einlagerungszertifikate bietet allen Beteiligten mehr Flexibilität
  • Kontinuierliche Prüfung der Lagerhäuser auf Einhaltung der Anforderungen
  • Auf Zertifikat gehaltener Weizen kann gegen Verwaltungsgebühr über Liefermonate hinweg verlängert
    werden
  • Margenausgleiche gegen CBOT, SRW- und HRW-Weizen-Futures
  • Veröffentlichung von Informationen zu Zertifikaten und Weizenlagermengen
  • Auf CME Globex gehandelt, dem führenden elektronischen
    Handelssystem

Weitere Informationen auf www.cmegroup.com/euwheat

Copyright © Kaack Terminhandel GmbH