Angebot und Nachfrage

Die folgende Grafik ermöglicht einen schnellen Überblick über wichtige Daten bezüglich Produktion und Verbrauch eines Produktes. Für Weizen, Mais und Soja lassen sich die Produktionsmengen historisch und aktuell in Form eines Balkendiagramms darstellen. Zusätzlich können sowohl die Anfangs- und Endbestände als auch der Gesamtverbrauch hinzugefügt werden. Mit Hilfe dieser Übersicht wird schnell ersichtlich wie die Zahlen einzuschätzen sind und welche Auswirkungen sie auf die Preisentwicklung haben könnten.

Sie haben aktuell keine Berechtigung auf diesen Inhalt.

Produktion - Verbrauch

Im folgenden Chart wurden die Produktionszahlen für die verschiedenen Produkte erfasst und den Verbrauchszahlen gegenüber gestellt. Der Saldo, der sich daraus ergibt, kann nun positiv oder negativ sein und wird auf unserer Grafik dargestellt. Ein positiver Saldo lässt eine gute Versorgungslage vermuten und könnte in sinkenden Preisen resultieren. Sollte der Verbrauch den Bedarf übersteigen, wäre eine positive Tendenz der Preise denkbar.

Sie haben aktuell keine Berechtigung auf diesen Inhalt.

Stock-to-Use-Ratio (Endbestände / Verbrauch)

Das Stock-to-Use-Ratio beschreibt das Verhältnis der Endbestände eines Rohstoffes zu seinem Verbrauch. Für die Berechnung werden die Endbestände des Produktes durch den gesamten Verbrauch geteilt und mit 100 mulitpliziert. Daraus ergibt sich eine Prozentzahl, die darauf schließen lässt, wie lange die Vorräte den Bedarf decken können. Eine Stock-to-Use-Ration von über 20% deutet z.B. auf eine gute Versorgungslage hin und lässt Rückschlüsse auf eine mögliche Preisentwicklung ziehen. In unseren Statistiken werden diese Zahlen neu berechnet, sobald das US-Agrarministerium aktuelle Prognosen für Produktion und Verbrauch bekannt gibt.

Sie haben aktuell keine Berechtigung auf diesen Inhalt.

Ethanol

Sie haben aktuell keine Berechtigung auf diesen Inhalt.

CFTC-Report

Wie sind die großen Trader in den USA positioniert? Mit unseren Charts bekommen Sie einen Überblick über die Markteinschätzung der professionellen Händler an der US-Börse. Die US Commodity Futures Trading Commission (CFTC) ist eine staatliche Kommission in den USA, die einmal in der Woche den sog. COT-Report (Commitment of Trader Report) veröffentlicht. Dieser Report veranschaulicht nicht nur wie groß das Handelsvolumen war, sondern auch welche Position die unterschiedlichen Marktteilnehmer eingenommen haben. Befindet sich der Chart im grünen Bereich, übersteigen die Long-Postionen (Kauf) der Fonds die Short-Positionen (Verkauf), im roten Bereich halten die Fonds mehr Short-Positionen (Verkauf) als Long-Positionen (Kauf). Veröffentlicht werden die aktuellen Zahlen vom CFTC freitags um 21.30 Uhr.

Sie haben aktuell keine Berechtigung auf diesen Inhalt.

Monthly Forecast Dynamics

Vom US-Agrarministerium wird monatlich der WASDE-Report (World Agricultural Supply and Demand Estimates) veröffentlicht. Jeweils um den 10. eines Monats werden Prognosen insbesondere von der Produktion und dem Verbrauch sowie den Anfangs- und Endbeständen der wichtigsten Agrarprodukte bekannt gegeben. Die monatlichen Veränderungen für die globalen Daten für 2015/16 wurden als Linien-Chart aufbereitet und zu den Vorjahren gegenübergestellt.

Sie haben aktuell keine Berechtigung auf diesen Inhalt.

Copyright © Kaack Terminhandel GmbH