Rufen Sie uns an! +49 4471 88 20 80

Es fehlt Regen

Aktuelles

06.06.2018 15:37
Es fehlt Regen
Ernteschätzung

Es fehlt Regen

Laut der aktuellen Ernteschätzung des Deutschen Raiffeisenverbandes könnte die Getreideernte in diesem Jahr noch kleiner ausfallen als im letzten Jahr. Die Prognosen liegen derzeit bei 43,8 Mio. t (= -3,9% zum Vorjahr). Ausschlaggebend sind hierbei die fehlenden Niederschläge in einigen Gebieten Deutschlands. Manche Bestände insbesondere im Norden bzw. Nordosten weisen vereinzelt katastrophale Zustände auf. Vermehrt sind dort Trockenschäden zu erkennen und auf leichten Böden gehen die Pflanzen bereits in die Notreife über.

Aber auch in anderen Ländern wie Dänemark, Schweden und Polen leiden die Pflanzen und nach Meinung der Experten konnte sich vielerorts sogar ein Vegetationsvorsprung von 1 – 2 Wochen einstellen. Damit könnte im Norden bei weiterhin mangelndem Regen schon zum Monatsende die Ernte starten.

Weizen

  • 22,9 Mio. t (Vorjahr: 24,5 Mio. t = -6,5%)

Wintergerste

  • 8,4 Mio. t (Vorjahr: 9 Mio. t = -6,6%)

Körnermais

  • 4,3 Mio. t (Vorjahr: 4,5 Mio. t = -4,2%)

Winterraps

  • 4,0 Mio. t (Vorjahr: 4,3 Mio. t = -5%; das entspräche der zweitniedrigsten Ernte der letzten 10 Jahre!)

 

Quelle: DRV

Zurück

Kassapreise
In Kürze können Info-Dienst Abonnenten aktuelle Kassapreise einsehen.
Anzeige
15 / Okt 2018
Chartanalyse KW41 - MATiF Weizen - Bescheidene Geländegewinne für die Bullen

Sehen Sie hier die Chartanalyse für die Agrarprodukte an der Matif und Cbot für die KW41.

Copyright © Kaack Terminhandel GmbH