Börsentelegramm KW 30 - Weizen: Freundlich ins Wochenende

topagrar Börsentelegramm vom 23.09.2019 15:17 Uhr von Stephanie Stöver-Cordes
Top Agrar

Börsentelegramm vom 22. Juli 2019

 

Weizen: Freundlich ins Wochenende

Matif-Weizen hangelte sich vor dem Wochenende auf 177 €/t zurück. An der US-Börse schaffte der Frontmonat wieder den Sprung über die 5-Dollar-Marke und ging mit 5,03 US-$/bu (164,62 €/t) aus dem Handelstag. Trotz des Erntedrucks in Europa sorgten das geringe Erntetempo in den USA sowie die Abwärtskorrekturen der russischen Ernteerwartung für stützende Impulse. Sollten zudem die EU-Ertragszahlen die Prognosen verfehlen, ist mit weiteren Kursgewinnen zu rechnen.

 

Mais: US-Fonds in Kauflaune

Nach dem Kursrutsch in der vergangenen Woche stieg die Kaufbereitschaft der US-Fonds, die den US-Kontrakt auf 4,31 US-$/bu (151,15 €/t) hebelten. Das sorgte auch an der Matif für Unterstützung, sodass der Frontmonat mit 180,75 €/t auf den höchsten Stand seit gut fünf Monaten kletterte. Falls der Regen in der EU weiter auf sich warten lässt, ist eine weitere Stabilisierung der Kurse denkbar.

 

Ölsaaten: Korrekturbewegung nach verlustreicher Woche

Nach einer Woche mit Verlusten führten Erholungstendenzen an der US-Börse zu einem Schlusskurs von 9,02 US-$/bu (295,20 €/t). Beeinflusst von der guten Stimmung schloss der Raps-Kontrakt an der Matif mit 374 €/t ebenfalls im Plus. Meldungen über erfolgreiche Gespräche zwischen den USA und China lassen die Hoffnung auf ein Ende des Handelsstreits wieder aufflackern. Das könnte die positive Tendenz weiter unterstützen.

 

Kartoffeln: Wetteraussichten treiben Kurse

An der Börse in Leipzig kletterte die Hauptfälligkeit April 20 weiter nach oben und landeten bei 19,20 €/dt, nachdem im Hochpunkt sogar 19,50 €/dt erreicht worden waren. Als Zündstoff dienen die Wetteraussichten für die kommende Woche. Erneut werden Temperaturen über 30 Grad Celsius erwartet. Bei gleichzeitig ausbleibendem Regen werden Ertragseinschränkungen wahrscheinlicher, die die Kurse nach oben treiben.

 

Milch: Ruhiger Markt hält Kurse stabil

Die Milchprodukte hielten sich vor dem Wochenende stabil. Magermilchpulver schloss bei 2.085 €/t und die Butter verharrte auf 3.675 €/t. Am physischen Markt herrscht ferienbedingte Ruhe, sodass auch die saisonal sinkende Milchanlieferung keine Aufwärtstendenz hervorrufen kann. Bleibt abzuwarten, ob sich die positiven Signale aus Übersee in den nächsten Tagen auf die EU-Preise auswirken werden.

____________________________________________
Umrechnungskurs: 1 € = 1,1226 USD   
1 US bushel corn = 25,4012 kg
1 US bushel wheat = 27,2155 kg          
1 US bushel soybean = 27, 2155 kg     
1 US cwt = 45,36 kg (Lebendgewicht, Anm.)     
1 acre = 0,4047 ha

 

 

Zurück

Copyright © Kaack Terminhandel GmbH | kt-media.de