Rufen Sie uns an! +49 4471 88 20 80

Börsentelegramm KW 02 - Weizen: Durchweg freundlich

Börsentelegramm

06.02.2019 11:15

Börsentelegramm vom 07. Januar 2019

 

Weizen: Durchweg freundlich

Die Weizenpreise zeigten sich zu Jahresbeginn durchweg freundlich und legten an der Matif auf 207,00 €/t sowie an der CBoT auf 5,17 US-$/bu (166,18 €/t) zu. Zuletzt sorgte die Prognose von Informa, dass die Aussaatfläche des Winterweizens in den USA um gut 1,0 Mio. acres zum Vorjahr auf 31,5 Mio. acres eingeschränkt wird, für einen positiven Handel. Die Bekanntgabe, dass der monatliche Bericht des US-Agrarministeriums aufgrund des Shutdowns verschoben wird, verursachte bisher noch keine Unsicherheiten an den Agrarmärkten.

 

Mais: Boden gutgemacht

Die Maiskurse konnten an den ersten Handelstagen des neuen Jahres schon etwas Boden gutmachen und landeten in Paris bei 180,50 €/t und in Chicago bei 3,83 US-$/bu (131,92 €/t). Mais profitierte dabei unter anderem vom freundlichen Marktumfeld und ließ sich nicht von einer schwächeren Ethanolproduktion beeindrucken. Diese ging zuletzt deutlich um 31.000 bpd auf 1,011 Mio. bpd zurück. Die Bestände wuchsen gleichzeitig auf knappe 23,2 Mio. barrel an.

 

Ölsaaten: Guter Jahresstart

Die Ölsaaten erwischten ebenfalls einen guten Jahresstart, sodass Raps an der Matif am Freitag bei 367,00 €/t und Sojabohnen an der CBoT bei 9,10 US-$/bu (293,15 €/t) schlossen. Die Annäherungen zwischen China und den USA blieben natürlich ein wichtiges Thema. Bereits im Vorfeld der Verhandlungen am Montag zwischen Vertretern beider Seiten berichtete Präsident Trump von guten Gesprächen. Doch auch die Wetterbedingungen in Teilen Brasiliens werden kritisch bewertet. Trockene Prognosen erhöhen die Risikoprämie und sorgten in den letzten Tagen für Impulse.

 

Kartoffeln: neuer Hochpunkt

Bei den Kartoffeln an der EEX konnte die maßgebliche Fälligkeit der laufenden Saison, der April19-Kontrakt, am Freitag einen neuen Hochpunkt bei 32,60 €/dt markieren und schloss an dem Tag bei 32,40 €/dt. Nachdem Belgapom die Notierung Ende des letzten Jahres deutlich anhob, folgten zu Beginn des neuen Jahres weitere Kassamarktpreise. Auch PotatoNL und Reka erhöhten ihre Spannen mehrheitlich und ähnliches wird in der kommenden Woche für PCA und RNM erwartet. Der Markt zeigt sich somit deutlich freundlicher und weitere Impulse erscheinen möglich.

 

Milch: Global Dairy Trade legt zu

Die Januar-Kontrakte zeigen in den letzten Tagen sowohl bei Butter aber vor allem auch bei Magermilchpulver eine Erholung und handelten zuletzt bei 4.450 €/t bzw. 1.840 €/t. Hier wirkte vor allem das gute Ergebnis der jüngsten globalen Handelsbörse (Global Dairy Trade) positiv, bei der der Index um immerhin 2,8% ansteigen konnte. Die einzelnen Produkte traf es sogar noch besser. Butter verzeichnete einen Gewinn von 3,9%, Magermilchpulver von 7,9%.

 ____________________________________________
Umrechnungskurs: 1 € = 1,1403 USD   
1 US bushel corn = 25,4012 kg
1 US bushel wheat = 27,2155 kg          
1 US bushel soybean = 27, 2155 kg     
1 US cwt = 45,36 kg (Lebendgewicht, Anm.)     
1 acre = 0,4047 ha

 

 

Zurück

Copyright © Kaack Terminhandel GmbH