Rufen Sie uns an! +49 4471 88 20 80

Börsentelegramm KW 02 - Weizen: Hoffnung auf Exportgeschäft

Börsentelegramm

06.02.2019 11:16

Börsentelegramm vom 10. Januar 2019

 

Weizen: Hoffnung auf Exportgeschäft

Nach dem Kursanstieg des Matif-Weizens zum Wochenende drückten zuletzt Gewinnmitnahmen sowie der stärkere Euro auf die Stimmung, sodass der Frontmonat auf 205,25 €/t zurück fiel. An der US-Börse ging es dagegen aufwärts und der Märzkontrakt ging mit 5,20 US-$/bu (166,78 €/t) aus dem Handelstag. Die Hoffnung, dass sich die Wettbewerbsfähigkeit der US-Ware am Weltmarkt langsam verbessert und damit die Exportnachfrage steigt, sorgte für positive Impulse. Sobald Russlands Exporte den Rückwärtsgang einlegen, ist eine positive Kursentwicklung denkbar.

 

Mais: Wettersorgen in Brasilien

Während der neue Frontmonat an der Börse in Paris auf 181,75 €/t zurückfiel, ging es für den US-Mais leicht bergauf und der Schlusskurs landete bei 3,82 US-$/bu (131,29 €/t). Die Wetterentwicklung in Südamerika, insbesondere die Trockenheit in Brasilien, könnte Ertragseinschränkungen mit sich bringen. Darüber hinaus stützen die positiven Berichte über die Verhandlungen der USA mit China, denn von einer Beendigung des Handelsstreits könnte auch der Maishandel profitieren.

 

Ölsaaten: Bohnen positiv gestimmt

Der Rapskontrakt an der Matif fiel zur Wochenmitte auf 367,25 €/t zurück. In Chicago ging es für die Sojabohnen weiter aufwärts und der Schlusskurs des Märzkontraktes hangelte sich auf 9,24 US-$/bu (296,36 €/t). Die positiven Tendenzen bei den Verhandlungen zwischen den USA und China animierten die Marktteilnehmer zum Kauf. Gleichzeitig könnte die Trockenheit in Brasilien deutliche Senkungen in der Bohnenproduktion verursachen. Vor diesem Hintergrund ist mit einer stabilen Kursentwicklung zu rechnen.

 

Kartoffeln: Korrektur nach Kursanstieg

Nach dem Kursgewinn der letzten Tage folgte zur Wochenmitte eine Korrekturbewegung, die für leichte Verluste sorgte. Mit 32,20 €/dt hält sich der April-19-Kontrakt an der EEX aber immer noch auf einem hohen Niveau. Am Kassamarkt steht die steigende Nachfrage einem knappen Angebot gegenüber. Das könnte in den kommenden Tagen wieder für positive Impulse sorgen.

 

Milch: Exportnachfrage stützt

Das Magermilchpulver an der EEX zeigt sich weiter im Aufwind und arbeitete sich auf 1.892 €/t nach oben. Butter notierte bei regem Handel zuletzt bei 4.500 €/t. Insbesondere die Exportnachfrage nach frischem Magermilchpulver stützte die positive Tendenz am Milchmarkt. Gleichzeitig steigt das Milchaufkommen langsamer als im Vorjahr, was zu einer weiteren Verknappung des Rohstoffes führen könnte. Dann wäre eine positive Kursentwicklung denkbar.  

 ____________________________________________
Umrechnungskurs: 1 € = 1,1455 USD   
1 US bushel corn = 25,4012 kg
1 US bushel wheat = 27,2155 kg          
1 US bushel soybean = 27, 2155 kg     
1 US cwt = 45,36 kg (Lebendgewicht, Anm.)     
1 acre = 0,4047 ha

 

 

Zurück

Copyright © Kaack Terminhandel GmbH