Euronext startet Futureshandel von Holzpellets

Pressemeldung vom 26.08.2015 13:04 Uhr von Wolfgang Sabel
Euronext

Die Euronext verkündete heute, dass sie ab August 2015 einen neuen Holzpellets-Futureskontrakt einführen wird. Diese Einführung ist auf die Bedürfnisse von Herstellern sowie auf die Bedürfnisse von Groß- und Einzelhändlern der Wohnheizungsbranche zugeschnitten. Der Handel mit Holzpellets Futureskontrakten erlaubt den zuvor genannten Unternehmen ihre Positionen abzusichern.

Holzpellets, hergestellt aus Stammholz und unbehandelten Rückständen aus der holzverarbeitenden Industrie, sind eine schnell wachsende und nachhaltige, erneuerbare Energiequelle, insbesondere in Europa, wo 80 Prozent der globalen Wohnpellets-Produktion für den Einsatz in Heizkesseln, Heizkörpern und lokalen Versorgungsunternehmen verkauft wird. Die Umweltenergiepolitik in der Europäischen Union bevorzugt zunehmend erneuerbare Energien und schafft den Menschen darüber hinaus  Anreize auf erneuerbare Energiequellen umzusteigen. Es wird erwartet, dass Holzpellets bei der Transformation hin zu erneuerbaren Energien eine zentrale Rolle spielen, dank der geringeren Kosten im Vergleich zu anderen Brennstoffen. Die Preisschwankungen der Pelletpreise werden insbesondere vom Wetter auf der Nordhalbkugel, wirtschaftlichen Angebots- und Nachfrageentwicklungen sowie durch die Rohstoffverfügbarkeiten verursacht.

Dr. Rakos, Präsident des European Pellet Council (EPC) und Präsident des Propellet Austria sagt: „Dies ist eine wichtige Initiative für die Pelletindustrie, da sie eine klare Antwort auf die zuletzt gesehene hohe Volatilität bei den Pelletpreisen darstellt. Der Pellet Futureshandel offeriert ein Hedgingtool, welches hilft Risiken besser zu verwalten. Das European Pellet Council freut sich, dass Euronext die ENplus A1 Zertifizierung vom EPC als Basis für den Underlying des Futureskontraktes verwendet. Wir glauben, dass diese Initiative dazu beitragen wird, den Sektor zu stärken und zu strukturieren.“

Lee Hodgkinson, Head of Markets and Global Sales von Euronext, sagt: „Einer der Hauptgründe für die Einführung dieses Produkts ist das exponentielle Wachstum, dass wir in den letzten Jahren bei Holzpellets – als alternative Quelle für erneuerbare Energien - gesehen haben. Im Lichte der UN-Klimakonferenz, die im Herbst dieses Jahres in Paris stattfand, ist Euronext erfreut, der Realwirtschaft ein Produkt zu offerieren, welches die erneuerbare Energieinitiative unterstützt. Wir sind zuversichtlich, was den zukünftigen Erfolg dieses Produktes betrifft.  Zusätzlich zum neuen Interesse aus der Holzpelletsindustrie, halten viele unserer bestehenden Kunden nach Wegen Ausschau ihre Preise in diesem Sektor abzusichern.“

Zurück

Copyright © Kaack Terminhandel GmbH | kt-media.de