Chartanalyse KW26 - MATiF Weizen - Schwache zweite Wochenhälfte kippt gute Stimmung

Sehen Sie hier die Chartanalyse für die Agrarprodukte an der MATiF und CBoT für die KW26.

Info-Dienst - Chartanalyse vom 01.07.2019 17:00 Uhr von Andre Schäfer

... weiterlesen mit Info-Dienst - Chartanalyse

Unsere umfangreiche Chartanalyse erscheint wöchentlich und durchleuchtet die Charts der Getreide- und Ölsaatenmärkte.

Mit unseren Marktberichten täglich besser informiert.

Mehr Informationen

Zurück

  • Begriffserklärungen

    Widerstand (Verkaufsdruck) und Unterstützung (Kaufdruck)

    Um Widerstände oder Unterstützungen zu identifizieren ist es sinnvoll, innerhalb des vorhandenen Kursverlaufes die markanten Wendepunkte zu betrachten. Wird ein Widerstand oder eine Unterstützung durchbrochen, so wandelt sich die entsprechende Linie ins Gegenteil um. Widerstände und Unterstützungen können als Zielmarken für eine laufende Kursbewegung genutzt werden.

    Gleitende Durchschnitte (engl.: Moving Averages)

    Ein einfacher gleitender Durchschnitt (engl.: Simple Moving Average (SMA)) wird durch die Addition der Schlusskurse eines Wertpapiers über eine bestimmte Zeitperiode (z. B. 200 Tage) berechnet. Diese Summe wird dann durch die Anzahl der Zeitperioden geteilt. Der exponentielle gleitende Durchschnitt (engl. exponental Moving Average (EMA)) führt eine Gewichtung zugunsten der letzten Zeiteinheiten in die Berechnung ein. Der EMA reagiert somit auf Richtungswechsel schneller als der SMA. Mit gleitenden Durchschnitten werden die Kursbewegungen „geglättet“ und als Linie abgebildet. Liegt der Kurs über einem gleitenden Durchschnitt, ist er höher als die jüngsten Durchschnittskurse undes kann ein Aufwärtstrend angenommen werden. Bewegt sich der Kurs hingegen unter einem gleitenden Durchschnitt, sind dies Indizien für einen Abwärtstrend.

    RSI (Relative Stärke Index)

    Der Relative Stärke Index (kurz: RSI) von J.Wallace Wilder entwickelt ist ein Momentumindikator. Zudem erfolgt klassisch eine Dreiteilung des Wertebereichs. Daraus ergibt sich eine Kurve, die zwischen Extremwerten 0 und 100 pendeln kann. Besondere Bedeutung haben dabei die Werte 30 und 70. Allgemein spricht man bei einem RSI < 30 von "überverkauft" und bei einem RSI > 70 von "überkauft".

    Indikatoren (kurz-, mittel-, langfristig)

    Indikator bezeichnet im allgemein umgangssprachlich einen Hinweis auf einen bestimmten Sachverhalt oder für ein Ereignis. Indikatoren lassen sich in absolute Indikatoren (Trendfolger) und relative Indikatoren (Oszillatoren) unterscheiden. Trendfolge-Indikatoren aktuelle Trendrichtung (aufwärts,seitwärts,abwärts) soll bestimmt werden. Momentum-Oszillatoren aufzeigen von Extrembereichen, ob der Markt überkauft oder überverkauft ist. Trendbestimmungs-Indikatoren zeigen Trendwechsel/-stärke und dienen der akt. Situation des Trends. Volatilitäts-Indikatoren beschreibt in welcher Volatilitätsphase man sich gerade befindet.

  • Haftungsausschluss

    Verwendete Angaben und Informationen stammen aus Quellen, die von uns als verlässlich erachtet werden. Wir können allerdings für deren Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr übernehmen. Alle enthaltenen Informationen geben einen punktuellen, zeitlichen Ausschnitt des Marktgeschehens wieder. Marktgegebenheiten können sich kurzfristig ändern.

    Bitte beachten Sie, dass Performancedaten auf vergangene Wertentwicklungen bezogen sind und keine Garantie für künftige Wertentwicklungen darstellen. Die enthaltenen Informationen geben auch weder direkt noch indirekt einen Hinweis oder gar eine Garantie hinsichtlich einer Wertentwicklung und damit einhergehenden Gewinnen oder Verlusten oder der Begrenzbarkeit von Verlusten.

    Die enthalten Angaben dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Aufforderung oder Empfehlung zum Kauf und/ oder Verkauf bestimmter Finanzinstrumente oder –produkte dar. Es erfolgt weder eine Anlageberatung, noch handelt es sich um einen Vertrieb, ein öffentliches Angebot oder eine Werbung. Es handelt sich um allgemeine Marktberichte und auch um keine Finanzanalyse.

    Risikohinweis: Bei Börsengeschäften bestehen immer erhebliche Risiken. Insbesondere bei Futures und Optionen besteht das Risiko eines auch kurzfristigen Totalverlustes. Verluste können hier auch über den eingesetzten Betrag hinausgehen. Sie sollten sich daher vorher über die Risiken ausführlich informieren und genau prüfen, ob solche Geschäfte mit Ihrer persönlichen sowie finanziellen Situation und Ihrer Risikobereitschaft übereinstimmen. Bitte beachten Sie, dass der Handel mit Futures und Futures-Optionen für Sie möglicherweise ungeeignet ist. Bei Fragen nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Kontobetreuer auf.

Die aktuellste Chartanalyse

Aktuelle Börsenkurse

Das aktuelle Agrarwetter für

Ihr aktueller Ort wurde für Ihre Sitzung gespeichert.

Klicken Sie bitte hier, wenn wir Ihren aktuellen Standort für die Wetter-Prognose automatisch bestimmen sollen.

powered by www.agrarwetter.app

Copyright © Kaack Terminhandel GmbH | kt-media.de