Navigation

Ölsaaten: Aufschwung schwächt sich ab; Höhere Endbestände erwartet

Info-Dienst - Getreide und Ölsaaten vom 10.07.2020 09:13 Uhr von Stephanie Stöver-Cordes
Raps

Beim Rapskontrakt ging der Schwung zuletzt verloren und er schaffte es lediglich im leicht grünen Bereich bei 385,25 EUR/t zu landen. Immerhin ist das der höchste Stand seit vier Monaten und ...

Möchten Sie diesen Artikel lesen?

Sie sind bereits Abonnent?

Info-Dienst - Getreide und Ölsaaten

Was bewegt die Kurse für Weizen, Mais, Soja, Raps an den Börsen in Paris und auch in Chigago? Welche Auswirkungen hat das auf die Kassapreise vor Ort?

Wir liefern Ihnen alle Hintergrundinformationen zum europäischen und globalen Marktgeschehen, inkl. maßgeblicher Notierungen von allen wichtigen Handelsplätzen Deutschlands.

Jetzt abonnieren

Düngemittel

Aus dieser Grafik können Sie den Preisverlauf unterschiedlicher Düngemittel entnehmen. Der Verlauf ist seit März 2021 erfasst und wird laufend aktualisiert. Wählen Sie zwischen den unterschiedlichen Düngemitteln aus.

Sie haben aktuell keine Berechtigung auf diesen Inhalt.

Sie müssen angemeldet sein, um diesen Inhalt zu sehen.

Aktuelle Berichte im Überblick

05 März - Getreide und Ölsaaten

Weizen: Unwetter behindern die Ernte in Indien

In Indien könnte wie Weizenernte kleiner als erwartet ausfallen. Ein algerischer Tender wird heute zeigen, ob westeuropäischer Weizen mit Angeboten vom Schwarzen Meer konkurrieren kann. Neue Agripreis-Prognose für 28 Tage.

05 März - Getreide und Ölsaaten

Ölsaaten: Strategie Grains rechnet mit steigenden Rapsimporten

Strategie Grains senkt erneut Prognose für Rapsernte 2024 in der EU. Australien erwartet eine größere Rapsernte als im Vorjahr. Neue Agripreis-Prognose für 28 Tage.

05 März - Getreide und Ölsaaten

Mais: Erholung setzt sich fort

Der Maismarkt setzt sich weiter von den im Februar erreichten Tiefstständen ab. Händler blicken bereits auf den WASDE-Report, der am Freitag erscheint. Neue Agripreis-Prognose für 28 Tage.

04 März - Getreide und Ölsaaten

Der Start in die Woche: Die Stimmung beim Mais kippt

Investoren waren im Mais lange extrem bärisch eingestellt. Nun beginnen Sie, aus ihren Wetten auf fallende Preise auszusteigen.

04 März - Getreide und Ölsaaten

Weizen: Euronext fällt auf neues Langzeittief

Vor dem Wochenende schlugen die Bären zu und zogen Weizen auf den tiefsten Stand seit September 2020. Schlechte Bestandsbewertungen in Frankreich werden ignoriert.

Börsenkurse

Währungen

Getreide & Futtermittel

Weitere Getreide- und Futtermittelpreise in Echtzeit unter www.kassapreise.de.

Düngemittel

Agrarwetter

Das aktuelle Wetter für
Ihr aktueller Ort wurde für Ihre Sitzung gespeichert.