Navigation

Mais: Größere Ernte in Südamerika?

Info-Dienst - Getreide und Ölsaaten vom 09.03.2016 16:37 Uhr von Martin Förster

Juni-Mais startete mit einem leichten Minus seine Karriere als Frontmonat. In Chicago ging es dagegen weiter bergauf. Die Zahlen des USDA-Berichtes könnten jedoch eine Wende herbeiführen. Manche Analysten vermuten, dass die US-Endbestände um 17 Mio. bu....

Möchten Sie diesen Artikel lesen?

Sie sind bereits Abonnent?

Info-Dienst - Getreide und Ölsaaten

Was bewegt die Kurse für Weizen, Mais, Soja, Raps an den Börsen in Paris und auch in Chigago? Welche Auswirkungen hat das auf die Kassapreise vor Ort?

Wir liefern Ihnen alle Hintergrundinformationen zum europäischen und globalen Marktgeschehen, inkl. maßgeblicher Notierungen von allen wichtigen Handelsplätzen Deutschlands.

Mehr Informationen oder jetzt abonnieren

ohne Übergang in ein kostenpflichtiges Abo

Düngemittel

Aus dieser Grafik können Sie den Preisverlauf unterschiedlicher Düngemittel entnehmen. Der Verlauf ist seit März 2021 erfasst und wird laufend aktualisiert. Wählen Sie zwischen den unterschiedlichen Düngemitteln aus.

Sie haben aktuell keine Berechtigung auf diesen Inhalt.

Sie müssen angemeldet sein, um diesen Inhalt zu sehen.

Aktuelle Berichte im Überblick

14 Juni - Getreide und Ölsaaten

Weizen: Paris fällt auf Sieben-Wochen-Tief

Strategie Grains reagiert mit einer neuen Prognose für die Weichweizenernte auf die Bestandsentwicklung in der EU. In Argentinien läuft die Aussaat in einem hohen Tempo.

14 Juni - Getreide und Ölsaaten

Ölsaaten: Hitze stützt den Sojahandel

Im Mittleren Westen der USA steigen die Temperaturen. Die Sojaernte in Südamerika ist fast beendet. Der Rapsmarkt bewegt sich weiter seitwärts.

14 Juni - Getreide und Ölsaaten

Mais: China fürchtet Hitzewelle

Die Regierung der Volksrepublik warnt davor, dass Rekordtemperaturen im Juni zu Schäden in der Landwirtschaft führen könnten. Auch im Corn Belt der USA wird die Woche heiß und trocken.

13 Juni - Getreide und Ölsaaten

Weizen: WASDE brachte keine Impulse

Trotz einer deutlichen Kürzung der Ernteprognose für Russland geben die Weizenkurse nach. Die EU profitiert von den Produktionsausfällen am Schwarzen Meer.

13 Juni - Getreide und Ölsaaten

Ölsaaten: Hohe globale Endbestände belasten

Der WASDE-Report brachte für die Ölsaatenmärkte keine Überraschungen. Neue Zahlen lieferte das USDA auch zur Rapsbilanz in der EU.

Börsenkurse

Währungen

Getreide & Futtermittel

Weitere Getreide- und Futtermittelpreise in Echtzeit unter www.kassapreise.de.

Düngemittel

Agrarwetter

Das aktuelle Wetter für
Ihr aktueller Ort wurde für Ihre Sitzung gespeichert.