Navigation

Ölsaaten: Rapskurse weiterhin schwach

Info-Dienst - Getreide und Ölsaaten vom 18.02.2019 09:20 Uhr

Beeinflusst vom schwachen Umfeld an der Matif ging es auch für die Rapskurse weiter bergab. Der Frontmonat landete am Freitag bei 364 EUR/t, dem tiefsten Stand seit Ende Dezember. Sojabohnen hielten sich zum Handelsschluss dagegen stabil und notierten mit einem leichten Plus bei 907,50 ct/bu. Der US-Präsident überlegt, ob für eine Beilegung der Handelskrise eine Verlängerung des Verhandlungszeitraumes über den 1. März hinaus sinnvoll wäre. Das sorgte an den Börsen für positive Impulse, denn ursprünglich sollte ab diesem Datum eine Erhöhung der Zölle auf chinesische Importe erfolgen, falls keine Einigung im Handelsstreit möglich sei. Unterstützend wirkte darüber hinaus die mögliche Senkung der US-Anbaufläche auf 86 Mio. acres. Das entspräche einem Minus von 3,2 Mio. acres zum Vorjahr. Gleichzeitig könnte sich die argentinische Produktion aufgrund der starken Regenfälle in den vergangenen Wochen weiter reduzieren.

Möchten Sie diesen Artikel lesen?

Sie sind bereits Abonnent?

Info-Dienst - Getreide und Ölsaaten

Was bewegt die Kurse für Weizen, Mais, Soja, Raps an den Börsen in Paris und auch in Chigago? Welche Auswirkungen hat das auf die Kassapreise vor Ort?

Wir liefern Ihnen alle Hintergrundinformationen zum europäischen und globalen Marktgeschehen, inkl. maßgeblicher Notierungen von allen wichtigen Handelsplätzen Deutschlands.

Jetzt abonnieren

Düngemittel

Aus dieser Grafik können Sie den Preisverlauf unterschiedlicher Düngemittel entnehmen. Der Verlauf ist seit März 2021 erfasst und wird laufend aktualisiert. Wählen Sie zwischen den unterschiedlichen Düngemitteln aus.

Sie haben aktuell keine Berechtigung auf diesen Inhalt.

Sie müssen angemeldet sein, um diesen Inhalt zu sehen.

Aktuelle Berichte im Überblick

05 Dezember - Getreide und Ölsaaten

Weizen: trübe Exportaussichten hämmern auf Kurse ein

Zum Wochenschluss ging es kräftig rückwärts für die Weizennotierungen in Paris und Chicago. Grundsätzlich ist die solide Versorgung an den Weltmärkten für die schlechte Grundstimmung an der Matif und CBoT verantwortlich. ....

05 Dezember - Getreide und Ölsaaten

Ölsaaten: Raps korrigiert kräftig nach unten / Soja fängt sich / Kanada mit kleinerer Canolaernte

Mit einer deutlichen Korrektur nach unten ging es für Raps ins Wochenende. Eine solide Versorgungslage und ein nachgebender Rohölpreis sorgten für den kräftigen Abstieg in Paris. Selbst die Meldung, dass Kanada eine ...

05 Dezember - Getreide und Ölsaaten

Mais: mangelnde Nachfrage setzt Mais zu

Die deutlich geringere Nachfrage nach Mais setzt den Kursen in Chicago und Paris zu. Hauptsächlich ist die schleppende Kaufbereitschaft aus China für die geringe Nachfrage verantwortlich. ...

02 Dezember - Getreide und Ölsaaten

Wochen-Rückblick 28.11. - 02.12.2022

Was bewegt den Getreide- und Ölsaatenmarkt? Die wichtigsten Themen der Woche in Stichworten.

02 Dezember - Getreide und Ölsaaten

Weizen: Matif gibt Gewinne wieder ab / Enttäuschende Exportverkäufe senden CBoT auf Talfahrt

Der Handel an den Terminbörsen in Paris und Chicago schaute gestern sehr genau auf die Meldungen aus dem Exportbereich. Die europäischen Notierungen hielten sich gestern an die Nachrichten von einem der treusten Kunden für EU-Weizen, Algerien. ...

Börsenkurse

Währungen

Getreide & Futtermittel

Weitere Getreide- und Futtermittelpreise in Echtzeit unter www.kassapreise.de.

Düngemittel

Agrarwetter

Das aktuelle Wetter für
Ihr aktueller Ort wurde für Ihre Sitzung gespeichert.