Navigation

Weizen: Positive Tendenz setzt sich fort

Info-Dienst - Getreide und Ölsaaten vom 06.09.2019 09:07 Uhr von Stephanie Stöver-Cordes
Weizen

Die leicht positive Tendenz setzte sich auch am Donnerstag fort. Schnäppchenkäufe sorgten für stützende Impulse und so kletterte der Dezember-Kontrakt an der Matif auf 167 EUR/t. Allerdings bremste die leichte ...

Möchten Sie diesen Artikel lesen?

Sie sind bereits Abonnent?

Info-Dienst - Getreide und Ölsaaten

Was bewegt die Kurse für Weizen, Mais, Soja, Raps an den Börsen in Paris und auch in Chigago? Welche Auswirkungen hat das auf die Kassapreise vor Ort?

Wir liefern Ihnen alle Hintergrundinformationen zum europäischen und globalen Marktgeschehen, inkl. maßgeblicher Notierungen von allen wichtigen Handelsplätzen Deutschlands.

Jetzt abonnieren

Düngemittel

Aus dieser Grafik können Sie den Preisverlauf unterschiedlicher Düngemittel entnehmen. Der Verlauf ist seit März 2021 erfasst und wird laufend aktualisiert. Wählen Sie zwischen den unterschiedlichen Düngemitteln aus.

Sie haben aktuell keine Berechtigung auf diesen Inhalt.

Sie müssen angemeldet sein, um diesen Inhalt zu sehen.

Aktuelle Berichte im Überblick

30 März - Getreide und Ölsaaten

Weizen: Es geht weiter aufwärts

Erneut stützen Meldungen aus Russland den Markt. In Osteuropa regt sich Protest gegen ukrainische Getreideexporte. Der Angebotsdruck strahlt bis nach Deutschland aus.

30 März - Getreide und Ölsaaten

Ölsaaten: Verunsicherung sorgt für steigende Kurse

Short-Eindeckungen sorgten am Mittwoch für grüne Vorzeichen. Am Kassamarkt rücken die 500 Euro wieder in Sichtweite.

30 März - Getreide und Ölsaaten

Mais: China und die Ukraine im Fokus

Erneut kauft China Mais in den USA. In Chicago bringen sich Händler vor dem USDA-Bericht zu den Anbauflächen in Position.

29 März - Getreide und Ölsaaten

Restmengen der Ernte 22: Verkaufen oder abwarten?

Sind die in den vergangenen Tagen gestiegenen Preise eine Gelegenheit, sich von Restmengen aus der alten Ernte zu trennen? Wir beleuchten das Pro und Contra.

29 März - Getreide und Ölsaaten

Weizen: Der starke Euro belastet

Nach zwei positiven Tagen erhielt Weizen an der Euronext am Dienstag einen Dämpfer. Russische Exporteure beklagen die niedrigen Preise.

Börsenkurse

Währungen

Getreide & Futtermittel

Weitere Getreide- und Futtermittelpreise in Echtzeit unter www.kassapreise.de.

Düngemittel

Agrarwetter

Das aktuelle Wetter für
Ihr aktueller Ort wurde für Ihre Sitzung gespeichert.